+49 (0)221 / 58 90 1820
KOSTENLOSER VERSAND (DE&AT)
KOSTENLOSER DATENCHECK
EXPRESS-PRODUKTION
Kontakt & Service
Kontakt aufnehmen
So erreichen Sie uns

Shirtigo GmbH

Am Wassermann 36

D-50829 Köln


+49 (0)221 / 58 90 1820
info@shirtigo.de
Zum Kontaktformular

Bürozeiten:

Mo-Fr: 10:00-18:00 Uhr


Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie auch in unseren FAQ.

Lieferländer

Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakai, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich
mehr erfahren

Lieferdauer (inkl. Versandlaufzeit)

Standard: 10-13 Werktage
Termin: 10 Werktage
Express: 7 Werktage
Express Plus: 5 Werktage
mehr erfahren

Zahlungsarten

Vorkasse, PayPal, Kreditkarte (via Paypal)
mehr erfahren

Beim normalen Siebdruck sind die einzelnen Elemente des Motivs, also die Druckfarben, eindeutig voneinander getrennt. Wie im folgenden Beispiel sind die Farben blau und gelb sowie der Hintergrund sichtbar voneinander abgegrenzt.

shirtigo_logo
Beispielgrafik: normaler Siebdruck

>> Weitere Informationen zum Siebdruck mit Vollfarben

Funktionsweise Rasterdruck

Möchte man nun jedoch ein Motiv mit Farbverlauf auf das Textil drucken, so ist es notwendig, dass die Farben ineinander überlaufen. Hierfür verwendet man den Rastersiebdruck.
Die Farben werden nun nicht mehr als Striche bzw. Flächen gedruckt, sondern in Form von kleinen Punkten. Im ersten Schritt wird hierzu das gesamte Bild in gleichgroße Rasterzellen zerlegt. Größe und Abstand der einzelnen Punkte innerhalb einer Rasterzelle entscheiden darüber, wie die Druckfarben zusammen mit dem Hintergrund wirken.

Zum besseren Verständnis erläutern wir dies am Fall eines einfarbigen (schwarzen) Drucks auf weißem Untergrund. Wir nehmen an, dass eine Rasterzelle aus 6 x 6, also 36 Punkten besteht. Werden nun alle Punkte einer Rasterzelle gedruckt, so ergibt sich ein vollfarbiges Schwarz, werden keine gedruckt, so ergibt sich ein Weiß. Abhängig von der Anzahl der gedruckten Punkte ergibt sich so also die Möglichkeit, 35 Graustufen zu erzeugen. Aus einem gewissen Abstand betrachtet verschwimmen die Punkte für das Auge und wir erkennen nur noch einen Grauton.

rastergrafik_1 rastergrafik_2 rastergrafik_3
Beispielgrafik: unterschiedliche Graustufen

Soll nun ein Verlauf dargestellt werden, so wird einfach ein immer enger werdendes Raster erzeugt.

verlauf_raster verlauf_vollton
Beispielgrafik: Farbverlauf Graustufen

Letztendlich werden beim Rasterdruck also Zwischentöne simuliert, für die keine eigene Siebdruckfarbe angemischt wird.
beispielbild
Beispielgrafik: 1-farbiger Rastersiebdruck

FarbseparationSie möchten fotorealistische Motive, Schattierungen, Farbverläufe oder 3-D Effekte im Siebdruck umsetzen? Kein Problem! Im Grundsatz funktioniert dies nach dem oben beschriebenen Prinzip des Rasterdrucks. Im Vergleich zu Motiven mit klar voneinander abgegrenzten Farben ist hierfür jedoch eine zusätzliche Farbseparation notwendig, im Rahmen derer das Motiv in die einzelnen Druckfarben zerlegt wird.

Das Druckergebnis ist in hohem Maße von der Qualität der Farbseparation abhängig. Wir verzichten daher auf den ausschließlichen Einsatz von Separationssoftware. Stattdessen setzen wir - neben professioneller Software - auf die langjährige Erfahrung unserer Grafiker in der Druckvorstufe.

Dennoch sollten Sie beachten, dass es bei Farbseparationen immer zu leichten Abweichungen zwischen Druck und Originalmotiv kommen kann.

Erfahrungsgemäß lassen sich die meisten Motive mit 6 Druckfarben umsetzen. Die Anzahl der notwendigen Druckfarben ist allerdings oftmals nicht auf Anhieb ersichtlich. Sie können uns eine hochauflösende Vorlages ihres Motivs daher gerne zur unverbindlichen Vorabanalyse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Für die Farbseparation fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Wichtig: Druckdatei und Druckgröße müssen vor Durchführung der Farbseparation verbindlich festgelegt werden.

Rasterdruck 8 farbenFarbseparation Rasterdruck
Beispielgrafik: 8-farbiger Rastersiebdruck mit Farbseparation


Digitaldruck als Alternative zur Farbseparation

Aufgrund der recht aufwendigen Farbseparation lohnt sich ein Rasterdruck meist erst in höheren Auflagen. Für kleine und mittlere Auflagen empfehlen wir daher einen Digitaldruck. Dieser überzeugt durch eine höhere Druckauflösung und Haltbarkeit auf Siebdruckniveau.